• Sprache im Fachunterricht

    Erscheint diesen Sommer
  • Tempus, Modus und Aspekt im Deutschen

    Erscheint diesen Sommer
  • Japanische Sprachwissenschaft

    Erscheint dieses Frühjahr
  • Linguistische Diskursanalyse

    Erscheint diesen Sommer
  • Psycholinguistik

    Erscheint diesen Sommer
  • Expressive Pragmatik

    Erscheint diesen Sommer
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Suche

narr-Studienbücher

Holger Siever

Übersetzen Spanisch - Deutsch

Ein Arbeitsbuch

Wer aus dem Spanischen ins Deutsche übersetzt, bemerkt bald, dass es für bestimmte typisch spanische Satzkonstruktionen keine direkte Entsprechung im Deutschen gibt. Für andere gibt es zwar Entsprechungen, diese sind aber im Deutschen oftmals unüblich, weil sie holprig und schwerfällig klingen. Dieses Arbeitsbuch rückt aus der Übersetzerperspektive genau solche Unterschiede auf der Satzebene zwischen den beiden Sprachen in den Mittelpunkt. Für die Konstruktionen, deren elegante Übersetzung Deutschen erfahrungsgemäß besonders schwer fällt, zeigt es grundlegende Lösungsmöglichkeiten auf. Diese bilden den Ausgangspunkt für eine stilistische und textsortenadäquate Optimierung. Das Buch festigt den übersetzerischen Umgang mit grammatikalischen Strukturen und liefert den Studierenden damit grundlegende Fertigkeiten für den weiteren Studienverlauf. Für die 3. Auflage wurden didaktische Elemente überarbeitet und Literaturangaben aktualisiert. Es flossen zahlreiche Anregungen aus Lehrveranstaltungen ein.

  • 3., durchgesehene und aktualisierte Auflage
  • print isbn: 978-3-8233-6789-5
  • erschienen am 10.04.2013
  • eBook isbn: 978-3-8233-7789-4


zum Shop

Zusatzmaterialien

Hier finden Sie die Lösungen zu den Übungssätzen, auf die im Buch verwiesen wird.



Der Vorzug von Grammatikübungen ist, dass immer genau angegeben werden kann, welche Lösungen richtig und welche falsch sind. Dies ist bei Übersetzungsübungen leider – oder zum Glück! – nicht der Fall.

Dieser Umstand stellte mich vor die Herausforderung, ein Bewertungsschema zu entwickeln, mit dem einerseits richtige von falschen Übersetzungen und andererseits bessere von schlechteren Übersetzungen unterschieden werden können.

Die erste Unterscheidung (richtig vs. falsch) ist vor allem für die didaktische Situation im Übersetzungsunterricht von Bedeutung. Wer übersetzen lernt, macht zwangsläufig (noch) Fehler. Wenn er schon fehlerfrei übersetzen könnte, bräuchte er es ja nicht mehr zu lernen… Hier geht es also um die syntaktische, semantische und pragmatische Richtigkeit der Lösungsvorschläge.

Bei der zweiten Unterscheidung (akzeptabel vs. inakzeptabel) geht es darum, ob ein bestimmter Lösungsvorschlag in dem Sinne in sich stimmig ist, dass er für eine bestimmte Verwendungssituation, die dem Übersetzer vorgeschwebt haben mag, akzeptabel ist oder nicht. Hier geht es also um stilistische, registerbezogene, textsortentypische usw. Angemessenheit oder Akzeptabilität der Lösungsvorschläge.

In meinen Kursen haben meine Studierenden die Übungssätze des Buches übersetzt. Bis jetzt sind 2.700 Lösungssätze dabei entstanden, deren Qualität die gesamte Bandbreite von richtig bis falsch und von sehr gut bis ziemlich schlecht umfasst. Mein Team, zu dem Lisa Rüth, Felix Gier und Benedikt Weissenburger gehören, hat zusammen mit mir die Lösungssätze korrigiert und bewertet. Eine Auswahl der häufigsten Lösungsvorschläge und derjenigen mit immer wieder auftretenden typischen Fehlern finden Sie in den folgenen PDF-Dateien.



Die Bewertung sieht drei Werte vor:

  • Die Note 1 bedeutet, dass der Lösungsvorschlag richtig und akzeptabel ist
  • Die Note 3 bedeutet, dass der Lösungsvorschlag Fehler aufweist, die ihn nur eingeschränkt akzeptabel erscheinen lassen.
  • Die Note 5 bedeutet, dass der Lösungsvorschlag falsch oder inakzeptabel ist.


  • Für jeden Lösungssatz haben wir vier Teilnoten vergeben. Die erste Teilnote bezieht sich auf die syntaktische Konstruktion, deren Übersetzung mit dem Satz geübt werden sollte. Die zweite Teilnote bezieht sich auf die Semantik: Wurde die Bedeutung des Satzes richtig und akzeptabel wiedergegeben? Die dritte Teilnote bezieht sich auf die Grammatik: Enthält der deutsche Lösungsvorschlag Grammatikfehler? Die vierte Teilnote bezieht sich auf die Stilistisch: Gibt es im deutschen Lösungsvorschlag Stilbrüche, falsche Kollokationen usw.?

    Für jedes Kapitel mit Übungssätzen gibt es eine eigene PDF-Datei. Jede Datei ist so aufgebaut, dass nach jedem Übungssatz die ausgewählten Übersetzungsvorschläge samt Kommentar stehen. Mit jedem neuen Übungssatz beginnt eine neue Seite. Daher sind die einzelnen PDF-Datei mit 30 bis 60 Seiten recht umfangreich.

    Kapitel

  • 2.5.2 Gerundialsätze einfach
  • ansehen

  • 2.5.3 Gerundialsätze komplex
  • ansehen

  • 3.8.2 Infinitivsätze
  • ansehen

  • 3.8.3 Infinitivsätze komplex
  • ansehen

  • 4.6.2 Partizipialsätze einfach
  • ansehen

  • 4.6.3 Partizipialsätze komplex
  • ansehen

  • 5.3.2 Verbalperiphrasen mit Infinitiv
  • ansehen

  • 5.6.2 Verbalperiphrasen mit Gerundium
  • ansehen

  • 5.9.2 Übungssätze zu den Verbalperiphrasen mit Partizip
  • ansehen

  • Webkapitel 10.1.4: Varianzanalyse (ANOVA: analysis of variance)
  • ansehen

    Kapitel

  • 6.3.2 Einfache Übungssätze zu den adverbialen Bestimmungen und Appositionen
  • ansehen

  • 6.3.3 Komplexe Übungssätze zu den adverbialen Bestimmungen und Appositionen
  • ansehen

  • 7.3.2 Einfache Übungssätze zu den Relativsätzen3.8.2 Infinitivsätze
  • ansehen

  • 7.3.3 Komplexe Übungssätze zu den Relativsätzen
  • ansehen

  • 7.3.4 Sehr komplexe Übungssätze zu den Relativsätzen
  • ansehen

  • 8.6.2 Komplexere Übungssätze zu den Spalt- und Sperrsätzen
  • ansehen

  • 8.6.3 Komplexere Übungssätze zu den Spalt- und Sperrsätzen
  • ansehen

  • 9.7.2 Übungssätze zu den Einleitungssätzen
  • ansehen

    • All
    • Anglistik
    • Fremdsprachendidaktik
    • Germanistik
    • Romanistik
    • Default
    • Title
    • Date
    • Random
    load more hold SHIFT key to load all load all